4. Ulmer Zukunftswerkstatt

Samstag, 17. November 2018 - 9:30
WeststadtHaus, Moltkestr. 10, 89077 Ulm

 

4. Ulmer Zukunftswerkstatt: »Planet retten? – Läuft bei uns!« Über politische Sprache und ihre (heimliche) Macht

Bilder machen etwas mit uns, sie schaffen – reale oder vermeintliche – Wirklichkeiten. In gleicher Weise macht Sprache etwas mit uns. Auch sie schafft – vermeintliche oder reale – Wirklichkeiten. Politische Sprache arbeitet mit Metaphern (»Das Boot ist voll«), setzt »Frames«, also politische Denk- und Deutungsrahmen (»Yes, we can«, »Make America great again«). Gesellschaftliche Veränderungen verlaufen in der Regel nicht abrupt, sondern werden mit sprachlichen Elementen vorbereitet und lanciert. Es ist also höchste Zeit, »Sprachbilder« und ihre (heimliche) Macht zu erkennen, die Strategien dahinter aufzuspüren und sich mit praktischen Gegenstrategien zu befassen. 

Nach einem Input von Lothar Heusohn zum »politischen Framing« wollen wir gemeinsam eine rege Diskussion führen mit – hoffentlich – vielen neuen Anregungen für unser Engagement in Sachen »Planet retten«. Denn wir wissen ja: »Unter dem Pflaster liegt der Strand«. 

 

Programm:

 09:30 – 10:00 Uhr Ankommen und Kennenlernen

10:00 – 11:00 Uhr Politische Sprache und ihre (heimliche) Macht

(Impulsvortrag von Lothar Heusohn)

11:00 – 13:00 Uhr Austausch und Diskussion

13:00 – 14:00 Uhr gemeinsames Mittagessen (gegen Spende)

Eintritt frei – Spende für Mittagessen erbeten

Anmeldung unter post@ulmer-netz.org

Veranstalter: Ulmer Netz für eine andere Welt e. V. in Kooperation mit der Eine Welt-Regionalpromotorin

Bildquelle: urgewald e. V.

Referent/in: 
Lothar Heusohn u. a.