ENTFÄLLT!!!Perspektiven auf Ernährung im Islam

Museum Brot und Kunst, Salzstadelgasse 10

Talha Taskinsoy widmet sich dem Thema Ernährung aus einer muslimischen Perspektive. Talha selbst lebt seit ca. zwei Jahren gemeinsam mit seiner Frau und seinen Kindern vegan. Er wird über seine Entscheidung, die Motivation und die Ursachen berichten, die ihn und seine Familie allesamt zu einer veganen Ernährungsumstellung geführt haben. Außerdem wird er über die Stellung der (nichtmenschlichen) Tiere im Koran und im Leben des Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm) erzählen sowie über die Rolle der globalen Massentierhaltung und der Vereinbarkeit mit den islamischen Werten und Normen. Besonders spannend wird es bei dem Thema Opfern im Kontext des Abrahamfestes (Opferfest). Der Fotograf Julius Matuschik ergänzt den Vortrag mit fotografischen Einblicken, die Ernährung und Islam in Deutschland visualisieren.

Talha Taskinsoy ist gebürtiger Bremer, glücklich verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist Islamischer Theologe & Pädagoge. Hauptamtlich im Bereich der politischen Bildungsarbeit tätig und ehrenamtlich in verschiedenen muslimischen Gemeinden (insbesondere in und um Hessen) und hält online und offline Vorträge, Seminare, Freitagspredigten, Bestattungen u.v.m.

Julius Matuschik ist gebürtig vom Bodensee und lebt mit seiner Familie in Hannover. Als Fotojournalist arbeitet er für verschiedene On/Offlinemedien. Regelmäßig widmet er sich fotografischen Langzeit-Projekten, zuletzt mit einer Arbeit über Islam und muslimisches Leben in Deutschland.

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich unter 0731 14009 0 oder per Mail an info@museumbrotundkunst.de

Nach Aufhebung der gesetzlichen Corona-Verordnungen bitten wir Sie beim Museumsbesuch um freiwillige Beachtung der Hygienemaßnahmen (FFP2-Maske, Abstand, Händedesinfektion) zur Vermeidung von Infektionen.