Grünes Geld im Mainstream?

EinsteinHaus, Kornhausplatz 5

Nachhaltige Geldanlagen sind inzwischen kein Nischenprodukt mehr. Versicherungen, Banken und Pensionsfonds beschäftigen sich damit, wie sie ihr Kapital nachhaltig angelegen werden können. Das Thema ist auch auf der EU Ebene angekommen. Die Kommission wird es nun zur Pflicht machen, private Anleger auch danach zu befragen, ob sie ihr Geld nach nachhaltigen Kriterien anlegen möchten. Was bedeutet dieser Wandel für Menschen, die ihr Geld im Einklang mit ihren Überzeugungen anlegen möchten?

In Zusammenarbeit mit dem BUND-Kreisverband Ulm und Divest Ulm.

Referent/in: 
Anke Schneeweiß