Lateinamerika entdecken im Film: El viaje – Die Reise

WeststadtHaus, Moltkestraße 10, Ulm

Lateinamerika entdecken – im Film und im Gespräch

Regisseur Fernando Solanas schickt den 17-jährigen Martin Nunca, der mit seiner Mutter und dem Stiefvater in Ushuaia, dem südlichsten Zipfel Argentiniens lebt, auf eine lange Reise der Entdeckungen durch den lateinamerikanischen Kontinent. Mit dem Fahrrad bricht er auf, um seinen Vater zu suchen. Unterwegs sammelt er Erfahrungen, lernt die Facetten verschiedener Orte und Länder kennen. Martin entdeckt die reichen Mythen des Kontinents, die Geschichte der Azteken und der Indios in den Anden genauso wie die katastrophalen sozialen und ökologischen Zustände der Gegenwart. Seine Suche nach dem Vater wird ein aufregendes Durchforsten des Kontinents, wobei Solanas mit wunderbaren Ironien die Widersprüchlichkeiten zwischen Alltagsrealität und Politik aufzeigt.

„Conocer l'America latina“ hat er seiner Freundin zum Abschied gesagt, er wolle Lateinamerika erfahren. Und er tut dies im wahrsten Sinn des Wortes: Eine Entdeckungsreise auch für uns, eingebettet in die traumhaften Bandoneonklänge von Astor Piazolla. „El viaje“ ist ein zweistündiges Feuerwerk voller Poesie, das die Reise zum Genuss und zu Entdeckung macht, vielleicht der umfassendste Film zum Kontinent. 

Veranstalter: WestadtHaus Ulm und Lateinamerika-Komitee e. V. Ulm

 

 

 

 

Referent/in: 
Filmbegleitung: Lothar Heusohn